Eheringe welche Hand? Über Traditionen und…

Wenn man mit zitternden Händen vor dem Traualtar steht, kann man schon mal ins Grübeln kommen: An welche Hand muss der Ring nochmal gesteckt werden? Traditionell trägt man in Deutschland den Ehering rechts. Aber warum eigentlich und kann man den Ehering auch an der linken Hand tragen?

Warum Ehering am Ringfinger? Über eine lange Tradition in Deutschland

Der Trauring ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Tradition, miteinander alt werden zu wollen. Er ist ein Symbol der Zusammengehörigkeit und soll vor allem auch in schweren Momenten daran erinnern, dass man diesen Entschluss einmal mit ganzem Herzen gefasst hat. Noch im alten Ägypten wurde der Trauring ausschließlich an der linken Hand getragen. Das rührte aus dem Glauben an die Existenz einer Liebesader heraus, die direkt vom Herzen zum Ringfinger führt, da dieser dem Herzen am nächsten ist. Aber wie ist es dazu gekommen, dass der Ehering heute rechts getragen wird? Dafür gibt es verschiedene Theorien:

1. Die Germanen glaubten früher ebenfalls an die Existenz einer solchen Liebesader, nur gingen sie davon aus, dass diese durch die rechte Hand führte. Durch die Germanen soll die Tradition, den Trauring an der rechten Hand zu tragen, bis ins 21. Jahrhundert getragen worden sein.

2. Parallel existiert die Vermutung, dass die Wurzeln in der Reformationszeit liegen. Hier soll man die Tradition, den Ring statt an der linken nun an der rechten Hand zu tragen, als bewusste Protestaktion genutzt haben. Es war nicht nur ein Symbol der Liebe, sondern auch des Protestes.

3. Die dritte Theorie reicht noch weiter zurück und stützt sich auf Verse in der Bibel. Im Exodus findet man eine Zeile, die besagt, das Rechte stehe für das Gute, das Linke für das Schlechte. Recht und Ordnung sollte es dann natürlich auch für die Ehe geben. Heute ist die Tradition, den Ehering rechts zu tragen, fester Bestandteil kirchlicher und nicht kirchlicher Trauungen. Man fragt nicht mehr: Ehering welcher Finger oder Ehering welche Hand. Es gilt als festes Gesetz, den Ehering an die rechte Hand zu stecken. Doch nicht überall hat sich diese Tradition etabliert.

Andere Länder…Wieso den Ehering links tragen?

Ehering - welche Seite? Diese Frage wird in folgenden Ländern ganz klar damit beantwortet, dass man den Ring nur an der rechten Hand trägt:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Polen
  • Russland
  • Bulgarien
  • Litauen
  • Norwegen
  • Ukraine

In den westlichen Ländern dagegen, sieht man den Ehering häufig an der linken Hand. Warum sich hier die rechte Hand als Ringhand nicht durchsetzen konnte, ist unklar.

Wieso Ehering links tragen? Die praktische Seite jenseits der Tradition

Neben der historischen Entwicklung hat es auch eine ganz klare praktische Seite, sich den Trauring an die linke Hand zu stecken. Vor allem dann, wenn man selbst Rechtshänder ist. Insbesondere wenn man handwerklich tätig ist oder allgemein im Alltag viele Arbeiten mit der rechten Hand erledigt, kann ein Ring am Finger störend sein. Daher entscheiden sich mittlerweile viele Verheiratete dazu, sich den Trauring einfach an die linke Hand zu stecken. Dort ist der Ring je nach Material auch besser vor Kratzern geschützt.

Es hat jedoch jenseits dieser praktischen Seite aber auch durchaus Vorteile, den Ring traditionsgemäß an der rechten Hand zu tragen. Denn er symbolisiert, dass der Träger oder die Trägerin vergeben ist. Das schützt vor unangenehmen Situationen in Bars und Cafés, einem Verheirateten schöne Augen zu machen und dann eine Abfuhr zu kassieren.

Trauringe links Tragen? Die Ader zum Herzen

Neben dem praktischen Aspekt, welcher sehr häufig in Ländern wo der Trauring rechtsgetragen wird, gibt es auch noch die romantische Variante. Im linken Arm soll die Ader zum Herzen laufen, aus diesem Grund werden die Trauringe in vielen südlichen Ländern aber auch in den USA traditionell links getragen. Durch die zunehmende Globalisierung verbunden mit einem vermehrten Reisen, ist diese Variante mittlerweile auch bei uns beliebt geworden.

Den Trauring auf an der linken Hand zu tragen hat somit zwei Vorteile, zum Einen wird es als praktisch empfunden und zum anderen läuft hier die Ader zum Herzen.

Ehering welche Seite: Warum der Ring überhaupt so wichtig ist

 

„Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen! (MK 10,9)“.


Seitdem das Verständnis der Ehe nicht mehr nur in einer praktischen und wirtschaftlichen Angelegenheit liegt, sondern auch eine emotionale und religiöse Bedeutung hat, seitdem tragen Paare einen Ring am Finger. Es ist ein Symbol für den sich schließenden Kreis - für die Ewigkeit. Denn ein Ring hat keinen Anfang und kein Ende. Die Frage: Ehering welcher Ringfinger - rechts oder links ist demnach gar nicht so bedeutsam. Viel wichtiger ist die Frage, was man in dem Ring sieht und welche Bedeutung er für jeden selbst hat.

Dennoch gibt es auch Paare, die sich ganz gegen einen Ehering entscheiden. Die Gründe sind ganz vielschichtig. Manchmal sind es praktische Überlegungen, die dahinterstehen. Eine Verletzungsgefahr während der Arbeit, eine Allergie gegen Metalle oder schlichtweg der Wunsch, entgegen der Tradition andere Wege zugehen. Einige Paare lassen sich beispielsweise ein Tattoo am Ringfinger stechen oder tragen andere Symbole der Zugehörigkeit.

Ehering rechts oder links? Ein Fazit

Es gibt kein festes Gesetz, das vorschreibt, an welcher Hand oder an welchem Ringfinger Sie Ihren Ehering tragen sollen. Wer traditionsverbunden ist und auch gerne nach außen zeigen möchte: „Ich bin verheiratet“, trägt den Ehering an der rechten Hand. Wem das nicht zu wichtig ist, der kann den Trauring auch an der linken Hand oder beispielsweise an einer Kette um den Hals tragen. Wichtig ist schlussendlich, dass Ihr Trauring Ihren Vorstellungen entspricht und Sie ein Leben lang an einen der schönsten Tage Ihrer Partnerschaft erinnert.

 

Preise inklusive Mwst. und zzgl. Versandkosten

Kontakt

Telefon: 07131-7904250 E-Mail: info@ringladen.de