Ringgröße nach der Schwangerschaft?

Verlieben, heiraten, Kinder kriegen – das ist der klassische Weg des Glücks, den viele Paare gemeinsam gehen. Und wie es eben so ist, machen es sich am Wegesrand manchmal einige Kieselsteine gemütlich, die weggeräumt werden wollen. In der Schwangerschaft verändert sich der Körper und mit ihm oftmals auch die Finger. Sie werden dicker, was zur Folge hat, dass der Ring nicht mehr passt. Während der Schwangerschaft wird der Ring dann einfach abgenommen, was für die meisten weniger ein Problem darstellt. Aber was tun, wenn der Ring auch im Anschluss einfach nicht mehr passen will?

Ehering anpassen – ist das möglich?

In den meisten Fällen ist das möglich. Etwas schwieriger gestaltet sich die Anpassung, wenn ein Diamant eingesetzt oder eine aufwändige Gravur eingearbeitet wurde oder der Ring aus mehreren Farben besteht. Dieser muss dann erst aus der Fassung genommen und nach der Vergrößerung neu eingesetzt werden. Es gibt generell zwei Methoden, einen Ehering nach der Schwangerschaft zu vergrößern:

1. Ringschiene weiten

Handelt es sich nur um ein paar Millimeter, die der Ring vergrößert werden muss, dann kann er oftmals einfach gedehnt werden. Das macht der Juwelier vor Ort in kurzer Zeit. Allerdings wird das Material bei dieser Methode stark beansprucht. Daher sind nicht mehr als 1 bis 2 Ringgrößen sinnvoll.

2. Ring aufschneiden

Fällt die Erweiterung größer aus, dann wird der Ring durchgeschnitten und mit einem kleinen Stück des gleichen Materials ergänzt. Natürlich ist es dabei wichtig, dass der Juwelier exakt die richtige Legierung wählt. Der Ring wird an der Stelle, an der das Material eingesetzt wird, erhitzt, so dass sich die Enden verflüssigen und mit dem neuen Material verschmolzen werden können. Anschließend wird gelötet, geschliffen und poliert.
Auch das Material spielt eine Rolle dabei, ob der Ring vergrößert werden kann. Gold, Silber und Platin gehören zu den weicheren Metallen, die sich mühelos bearbeiten lassen.

Welche Eheringe können nicht an eine neue Größe angepasst werden?

Schwierigkeiten können dann auftreten, wenn der Ring beispielsweise rundum mit Diamanten besetzt ist. An der Stelle, an der der Ring erweitert wird, kann es dann zu optisch sichtbaren Unregelmäßigkeiten kommen. Das gleiche gilt dann, wenn der Ring ein Muster oder eine Gravur hat, die über den gesamten Ring verläuft. In diesen Fällen kann der Juwelier manchmal das Muster verändern oder ergänzen, so dass es nicht mehr auffällt. Eine Herausforderung ist es auch dann, wenn der Ring bicolor oder sogar tricolor ist. Je komplexer die Legierung, desto schwieriger wird es, größere Änderungen an dem Ehering nach der Schwangerschaft vorzunehmen.

Wenn gar nichts mehr geht…

Wenn eine Veränderung der Ringgröße durch die Gestalt des Ringes tatsächlich gar nicht mehr möglich ist, dann kann der Ring eingeschmolzen und nach alten Vorbild neu gefertigt werden. Es ist dann ja noch immer Ihr Ring aus demselben Material, der nun passend gemacht wird. Schlussendlich hat die Veränderung der Ringgröße ja auch einen schönen Grund.

Das sollten Sie bei der Ringauswahl vor einer geplanten Schwangerschaft beachten

Die meisten Paare wissen bereits vor der Hochzeit, dass sie Nachwuchs planen und sich nach der Hochzeit hoffentlich bald das Babyglück ankündigt. Um später eine eventuell erforderliche Anpassung des Ringes so einfach wie möglich zu gestalten, können Sie bereits die Ringe nach diesem Kriterium aussuchen. Entscheiden Sie sich am besten für Eheringe aus Gold, Platin oder Palladium. Diese lassen sich durch ihre Materialeigenschaften sehr leicht bearbeiten und entsprechend formen. Wenn es ein Muster sein soll, dann sollte dieses nicht gleichmäßig über den gesamten Ring verlaufen, sondern nur punktuell. Stellen Sie sich bei der Auswahl der Ringe einfach vor, man müsse noch ein Stück dazufügen. Wie würde sich das Muster verändern?

Kann man am Ende sehen, dass der Ring erweitert wurde?

Nein, wenn der Juwelier bzw. der Goldschmied gute Arbeit geleistet hat, kann man die Änderung der Größe am Ende nicht mehr erkennen. Wichtig ist, dass genau das gleiche Material verwendet und die Schnittstelle sauber verarbeitet wird.

Was passiert mit der Gravur bei einer Ringweitung?

Eine Gravur steht der Weitung eines Ringes nicht im Wege. Wir der Ring lediglich gedehnt, ist dies oftmals kaum oder gar nicht an der Gravur erkennbar. Muss der Ring geöffnet werden, dann ist es meistens erforderlich, auch die Gravur zu ändern. An der Stelle wird das Material aufgeweicht, geglättet und die Gravur einfach neu wieder in den Ring eingebracht.

Weiterlesen? 

Kontakt

Telefon: 07131-7904250 E-Mail: info@ringladen.de
Alle Preisangaben inklusive MwSt.