Trauringe als Geldanlage: Was sind Eheringe aus 585er Gold wert?

Es gibt immer einen Unterschied zwischen dem Kaufpreis einer Sache und deren tatsächlichem Wert. Beispielsweise würde ein Sammler für einen Gegenstand, der längst aus der Mode gekommen ist, einen deutlich höheren Preis bezahlen als jeder andere. Kein Mensch würde also auf die Idee kommen, sein Geld in Kronkorken aus den 1950er Jahren anzulegen, wenn sich nur eine Handvoll Sammler dafür interessieren. Bei Gold sieht die Sache ganz anders aus: Das Edelmetall ist selten und heißbegehrt von Einzelpersonen über Institutionen bis hin zu ganzen Staaten – weltweit. Aber was sind Eheringe aus 585er Gold wert? Lohnen sich Trauringe als Geldanlage?

Die Preisentwicklung vom Gold in knapp 60 Jahren

Der ideelle Wert, den Hochzeitsringe in sich tragen, steht außer Frage: Das Symbol der Liebe, der Treue und Zusammengehörigkeit ist unbezahlbar. Bei der Geldanlage in Trauringe geht es allerdings ausschließlich um den materiellen Wert. Grund genug also, sich das wertvollste Material der Ringe, das Gold, genauer zu betrachten. Dazu ein Beispiel: Wenn Sie Eheringe aus 585er Gold mit einem Gesamtgewicht von 10g kaufen, dann liegt der Anteil des reinen Goldes entsprechend bei 58,5%, was 5,85 g purem Gold entspricht. Diese Goldmenge war 1970 ca. € 6,06 wert, 1980 bereits € 95,64 und heute – Stand August 2018 – rund € 196,77. Das heißt, ein 585er Goldring, der vor 58 Jahren gekauft wurde, ist alleine im Goldwert um ganze 3.247,03% gestiegen. Selbst wenn man die Inflationsrate von knapp 97% über den gesamten Zeitraum mit einrechnet, bleibt eine beachtliche Wertsteigerung, wodurch ein wirklich kostbares Erbstück entsteht.

Insgesamt betrachtet: Was sind Eheringe aus 585er Gold wert?

Der reine Materialwert hängt vom Gewicht der Trauringe sowie vom Feingewicht des Goldes in der Legierung ab. Einfache Faustregel: Je höher die Zahl in der Ringbeschreibung, desto höher ist auch der Gehalt an kostbarem Feingold – 333er bzw. 8 Karat Gold ist die günstigste Legierung, 750er bzw. 18 Karat die schmucküblich hochwertigste und mit 999 bzw. 24 Karat wird reines Gold bezeichnet. Doch der Goldanteil in den Eheringen ist nicht alles. Hinzu kommt der Besatz mit Brillanten, und auch Herkunft und Verarbeitung entscheiden über den Wert eines Schmuckstückes. Grundsätzlich sind Einzelstücke oder Schmuckstücke bekannter Goldschmieden in geringer Auflage immer mehr wert als vergleichbare Ringe aus der industriellen Massenfertigung.

Trauringe aus Gold erhalten ihre Eigenschaften – und ihren Wert

In die Zukunft schauen kann niemand, aber mit Blick auf die vergangene Entwicklung ist es sehr wahrscheinlich, dass Goldringe mindestens ihren Wert erhalten. Da die Goldbestände ständig kleiner werden, die Begeisterung für das besondere Edelmetall aber ungebrochen bleibt, ist mittel- bis langfristig eher von einer Wertsteigerung auszugehen. Daneben ist durch den Brillantbesatz eine zusätzliche Wertsteigerungschance gegeben und je nach Hersteller oder Ausführung kommen weitere Faktoren für einen Anstieg des materiellen Wertes hinzu.

Trauringe aus 585er Gold online kaufen

Trotz materiellem Wert sind und bleiben Trauringe natürlich Schmuckstücke mit symbolischem Charakter, allerdings kann man den Kauf von Eheringen mit einer Legierung von mindestens 585er Gold durchaus als Wertanlage betrachten. Ob es sich im Detail um Gelbgold oder Weißgold handelt, spielt im Grunde keine Rolle. Wenn Sie Ihren Echtschmuck bei uns online kaufen, erhalten Sie übrigens alle Vorteile wie beim Kauf in unserem Braut-Fachgeschäft in Heilbronn: Ihre Hochzeitsringe werden in Deutschland oder Österreich gefertigt, passgenau nach Ihrem Ringmaß und garantiert hochwertig verarbeitet – 100% nickelfrei.

Trauringe aus 585er Gold gehören zu unserem täglichen Geschäft in unserem Onlineshop für Eheringe und im Ladenlokal in Heilbronn. Kontaktieren Sie uns gerne oder besuchen Sie uns für eine ausführliche Beratung.

Weiterlesen? 

Kontakt

Telefon: 07131-7904250 E-Mail: info@ringladen.de
Alle Preisangaben inklusive MwSt.