Verlobungsringe tragen: Welche Hand ist die Richtige?

Es ist soweit: Die große Frage wurde mit „Ja“ beantwortet und Sie haben sich dazu entschieden, den Bund fürs Leben einzugehen. Und jeder soll es jetzt wissen. Der Verlobungsring wird meistens mit einem besonderen Stolz getragen. Aber an welcher Hand eigentlich?

Wo Verlobungsring tragen?

In Deutschland wird der Verlobungsring traditionell an die linke Hand gesteckt. Der Ringfinger ist dem Herzen am nächsten – und daher ein wunderbares Symbol für zwei Liebende, deren Herzen sich gefunden haben. Es gibt aber auch einige Paare, die den Verlobungsring direkt als Ehering weiternutzen und ihn daher von Anfang an rechts tragen. Eine weitere Variante ist es, den Verlobungsring zu tragen, ohne in absehbarer Zeit eine Eheschließung zu planen. Er wird dann von dem Paar ohne Trauschein als Art Ehering an der rechten Hand getragen, ohne dass die Verbindung rechtskräftig ist.

Warum wird der Verlobungsring links getragen?

Diese Tradition hat Wurzeln, die weit in der Geschichte zurückliegen. Der Ringfinger hatte bei den alten Römern und Ägyptern eine besondere Bedeutung. Die Griechen waren es allerdings, die erstmalig Verlobungsringe als Zeichen der Zusammengehörigkeit trugen. Die Mediziner glaubten damals, dass es im Ringfinger eine Vene gebe, die direkt zum Herzen führt. Man nannte sie die „Vena Amoris“. Diese Vorstellung konnte zwar in medizinischer Hinsicht wiederlegt werden, hat jedoch ihre symbolische Bedeutung behalten.

Über die Tradition der Verlobungsringe

Wie schon erwähnt begannen die Griechen damit, ihren Frauen Verlobungsringe an die Hand zu stecken, als Versprechen, sie zu heiraten. Auch bei den alten Römern wurde der Braut in Spe ein Ring überreicht mit einem kleinen Schlüssel daran, der ein Symbol für den Schlüssel des Herzens sein sollte. Er hatte aber auch materialistische Züge, da der Frau mit der Hochzeit beispielsweise die Hälfte des Hauses gehörte. Später war der mit einem Diamanten besetzte Verlobungsring ein Zeichen für Wohlstand und dafür, dass man seine zukünftige Frau später auch ernähren konnte.

Was passiert mit dem Verlobungsring nach der Eheschließung?

Wenn Sie sich als Paar für die die klassische Variante entschieden haben und den Verlobungsring links tragen, dann stellt sich die Frage: Was passiert mit dem Verlobungsring nach der Hochzeit? Hier gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten, aber keine feste Regel.

1. Variante: Verlobungsring abnehmen und gegen Ehering tauschen

Der Gang zum Traualtar ist für alle Paare ein großer Schritt. Und diesen Schritt wollen Sie mit dem Ehering als Symbol dieser Entscheidung sichtbar an der Hand tragen. Daher wird der Verlobungsring direkt vor der Trauung von der linken Hand abgenommen und in das Schmuckkästchen gelegt. Es ist das Zeichen dafür, dass nun ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Oftmals wird der Verlobungsring dann an die nächste Generation weitervererbt.

2. Variante: Verlobungsring bleibt an der linken Hand

Traditionell findet die Verlobung etwa ein Jahr vor der Hochzeit statt. In dieser Zeit trägt man auch mit Stolz seinen Verlobungsring. Wer sich in dieser Zeit schon sehr an diesen Ring gewöhnt hat und ihn am liebsten gar nicht mehr ablegen möchte, der trägt ihn einfach weiter. An den Ringfinger der rechten Hand wird der Ehering gesteckt, an den Ringfinger der linken Hand der Verlobungsring. In dieser Variante macht es auch nichts, wenn sich der Verlobungsring und der Ehering im Design voneinander unterscheiden.

3. Variante: Verlobungsring wird zum Ehering

Diese Variante ist ideal, wenn Sie Ihr Budget im Blick haben wollen, ohne dabei am Ehering zu sparen. Sie kaufen den Verlobungsring, der dann später einfach weiter als Ehering getragen wird. Während der Trauung nimmt der Partner der Ring von der linken Hand ab und steckt ihm dem anderen auf die rechte Hand. Das ist gleichzeitig ein tolles Symbol für den neuen Abschnitt im Leben der Paare.

4. Variante: Den Verlobungsring als Vorsteckring tragen

Eine schöne Alternative zu den zuvor genannten 3 Tragevarianten ist es, den Verlobungsring als Vorsteckring zu tragen. Dabei werden sowohl der Verlobungsring als auch der Ehering zusammen auf einem Finger getragen. Es ist in dieser Variante wichtig, dass die beiden Ringe perfekt zusammenpassen

Unterschiede zwischen den Ländern: Verlobungsringe welche Hand z.B. in der Schweiz?

Während die Frage: „Verlobungsringe welche Hand in Deutschland“ relativ einheitlich behandelt wird, gibt es erhebliche Unterschieden zwischen den einzelnen Ländern. Wer die Frage „Verlobungsringe welche Hand in der Schweiz“ in die Suchmaschine eingibt, wird darauf stoßen, dass hier die Ringe an der rechten Hand getragen werden. Auch in der Schweiz gibt es natürlich den Brauch, dem oder der geliebten zum Antrag einen Verlobungsring zu überreichen. Allerdings wird der Verlobungsring in der Schweiz in weiten Teilen an der rechten Hand getragen und der Ehering dann später an der linken Hand. Hier spielt der Gedanke eine wichtige Rolle, den Ehering möglichst dicht am Herzen zu tragen.

Preise inklusive Mwst. und zzgl. Versandkosten

Kontakt

Telefon: 07131-7904250 E-Mail: info@ringladen.de