Jetzt 10 % Frühlingssale einlösen. Code: FRÜHLING
Fertigung in Deutschland & Österreich
14+ Jahre Erfahrung
Mehr als 5.000 Ringe
★★★★★
4,93 von 5: Exzellent!
20.000+ Kunden
vertrauen Ringladen
Große Auswahl: 5.000+ RingeBei uns finden Sie Ihren Traumring in allen Stilrichtungen und Preisklassen. Beste Qualität zu fairen PreisenNachhaltige und verantwortungsvolle Herstellung mit 20 Jahren Garantie. Fertigung in Deutschland & ÖsterreichWir verwenden erstklassige Materialien & konfliktfreie Brillanten. Mehr als 20.000 KundenWir sagen Danke für mehr als 14 Jahre voller wundervoller Momente!

Süße Versuchung: wie Hochzeitstorten Gaumen und Herzen erobern

Zweistöckige Hochzeitstorte

In der bezaubernden Welt der Hochzeitsvorbereitungen ist die Hochzeitstorte zweifellos der süße Höhepunkt. Feinste Details, kunstvolle Verzierungen und der unwiderstehliche Geschmack tragen zu einem kulinarischen Meisterwerk bei, das symbolisch für Ihre Liebe steht. In diesem Artikel verraten wir Ihnen die wichtigsten Tipps zur Planung der Torte, gehen den Kosten für eine Hochzeitstorte auf den Grund und sehen uns die aktuellen Trends rund um die Luxus-Nascherei für Ihre Hochzeit an.

Bedeutung der Ebenen einer mehrstöckigen Hochzeitstorte

Sicherlich kennen Sie die klassischen dreistöckigen Hochzeitstorten, auf deren Spitze ein Deko-Brautpaar über die Feier wacht. Mit gutem Grund entscheiden sich viele Brautpaare für eine moderne Variante davon, denn die drei Stöcke haben eine wichtige Bedeutung:

Untere Ebene - Fruchtbarkeit

Die untere, größte Ebene der Hochzeitstorte steht für die Fruchtbarkeit in der Ehe und die Kinder, die sie künftig hervorbringen könnte. Als Sinnbild für die „Frucht“barkeit entscheiden sich Brautpaare häufig für einen Kuchen mit Früchten, ob als Füllung oder Dekoration.

Mittlere Ebene - Glück

Marzipan und Mandeln stehen symbolisch für das Glück in der Ehe, das die Gäste dem Brautpaar wünschen.

Obere Ebene - Liebe

Alle wünschen dem Brautpaar die ewige süße Liebe. Deshalb spielt Zucker in der obersten Etage der Torte eine wichtige Rolle.

In einer anderen Auslegung spricht man den drei Stöcken die Bedeutung von Liebe, Heirat und Eheleben zu. In der christlichen Interpretation sieht man die Ebenen einer dreistöckigen Hochzeitstorte als die Symbole für die Heilige Dreifaltigkeit an: den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.

In Europa entscheidet man sich sehr häufig für eine fünfstöckige Hochzeitstorte. Auch hier gibt es wiederum eine Bedeutung für die fünf wichtigsten Lebensphasen jedes Ehepartners:

 Kindheit 

 Jugend 

 Ehe 

 Familie 

 Alter

In der christlichen Interpretation spricht man von den fünf Lebensphasen Geburt, Kommunion oder Konfirmation, Hochzeit, Geburt der Kinder und Tod.

Wie viele Stockwerke sollte eine Hochzeitstorte haben?

Wie viele Stockwerke Ihre Hochzeitstorte haben soll, dürfen Sie natürlich abseits von der christlichen oder weltlichen Bedeutung ganz allein entscheiden. Bei der Auswahl spielt insbesondere die Anzahl der Gäste eine wichtige Rolle. Feiern Sie im kleinen Kreis, reicht in Hinblick auf die Menge im Regelfall eine kleine Hochzeitstorte. Ideal ist dann eine zweistöckige Hochzeitstorte, damit nicht zu viel übrig bleibt.

Feiern Sie hingegen mit einer großen Gesellschaft, ist eine dreistöckige Hochzeitstorte Pflicht; noch besser sind vier bis fünf Etagen. Dann kann auch wirklich jeder Gast ein Stückchen von der Hochzeitstorte probieren.

Eine einstöckige Torte kann für kleinere Feiern im engsten Familienkreis ebenfalls eine schöne Idee sein. Sie ist natürlich deutlich einfacher zu backen und zu dekorieren und Sie benötigen kein spezielles Zubehör wie etwa eine Etagere oder spezielle Formen. Deshalb muss Ihre Hochzeitstorte aber nicht schlicht ausfallen. Auch eine einstöckige Hochzeitstorte kann mit einer bezaubernden Verzierung ein echter Hingucker sein. Zudem ist der Transport einer solchen Torte natürlich besonders einfach.

Die Preise: Wie viel kostet eine Hochzeitstorte?

In den meisten Fällen entscheidet sich das Brautpaar dafür, die Hochzeitstorte von einem Dienstleister backen zu lassen, etwa von einem Konditor. Dann stellt sich natürlich die Frage nach den Kosten für die Hochzeitstorte. Leider lässt sich diese nicht pauschal beantworten, weil es je nach Größe, Schwierigkeitsgrad und Raffinesse sowie je nach Region große Unterschiede gibt. Rechnen Sie grob mit Kosten von 2,50 Euro bis 9 Euro pro Tortenstück oder 300 bis 1.000 Euro insgesamt.

Sind Ihnen die Preise für eine Hochzeitstorte zu hoch? Hören Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis um. In den letzten Jahren hat sich rund um die Tortenbäckerei ein wahrer Hype entwickelt. Inzwischen gibt es viele Privatpersonen, die wundervolle und kreative Hochzeitstorten herstellen. Damit landen Sie mit etwas Glück eher am unteren Ende der Spanne. Besonders wenn Sie sich eine moderne Hochzeitstorte wie einen Naked Cake oder eine Variante im Vintage-Stil mit Blumen wünschen, ist eine Hobbybäckerin mit Leidenschaft eine tolle Alternative zur Konditorei.

Die besten Füllungen für die Hochzeitstorte: süßer Luxus für Ihren großen Tag

Die typische Hochzeitstorte war früher überwiegend süß, mit schwerer Buttercreme und überzogen mit Marzipan oder weiterer Buttercreme. Häufig entwickelte sich die Hochzeitstorte deshalb beinahe zum Ladenhüter, da die Gäste nur das obligatorische halbe Stück aßen, um der Tradition zu genügen.

Glücklicherweise sind Sie bei der Gestaltung Ihrer Hochzeitstorte heute freier. Wählen Sie beispielsweise aus diesen Füllungen:

  • Käsesahnetorte: leichte und luftige Torte, die sich wunderbar mit Früchten garnieren lässt
  • Quark-Sahne-Torte: perfekt für Hochzeiten an heißen Sommertagen
  • Schwarzwälder Kirschtorte: ideal für eine Vintage-Hochzeitstorte, dank der Kirschfüllung angenehm fruchtig
  • Walnusstorte: wunderbar cremig, aber eher für den Herbst geeignet
  • Sachertorte: der Klassiker aus Österreich
  • Tiramisu-Torte: spannende Kreation für Kaffeeliebhaber
  • Pfirsich-Maracuja-Torte: sommerlicher, leichter Genuss

Bei mehrstöckigen Torten kann es sich anbieten, die Stockwerke unterschiedlich zu füllen. So ist für jeden Gast etwas Passendes dabei. Die Füllungen können völlig verschieden ausfallen oder auch ein Thema aufgreifen. So könnten Sie etwa eine dreistöckige Hochzeitstorte mit drei Arten von Erdbeertorten entwerfen.

Tipp: Bei mehrstöckigen Hochzeitstorten, die ohne Etagere oder Tortenständer gestapelt werden, sollten Sie in den unteren Etagen feste Füllungen einsetzen. Das Gewicht der oberen Stockwerke könnte zu weiche Füllungen herausdrücken und die Torte würde zusammensacken. Am besten eignen sich für die unteren Ebenen Füllungen mit Buttercreme oder eine Sachertorte.

Das Aussehen Ihrer Hochzeitstorte: Form, Farben und Stile

Ihre Überlegungen zur Optik der Hochzeitstorte sollten zunächst mit der Form beginnen – sie bildet das Grundgerüst des süßen Gebäcks. Wahrscheinlich denken Sie bei einer Hochzeitstorte an den Klassiker, bei dem drei oder mehr runde Kuchen mittig übereinandergestapelt werden. Daneben gibt es jedoch noch weitere Kuchenformen:

  • eckige Kuchen in quadratischer oder rechteckiger Ausrichtung
  • mehrere Etagen in Herzform
  • achteckige Form
  • Hochzeitstorte in Tropfenform

Möchten Sie das traditionelle Bild etwas auflockern, arrangieren Sie die einzelnen Etagen etwas versetzt. So lassen sich bei quadratischen Torten die Ebenen leicht zueinander verdrehen. Nun können Sie weitere Themen rund um die Optik Ihrer Hochzeitstorte klären.

Die Stilrichtungen von Hochzeitstorten

Bei der Gestaltung Ihrer Hochzeitstorte sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Konditoren haben als Inspirationsquelle Büchlein mit Torten, die sie in der Vergangenheit bereits für andere Brautpaare gebacken haben. Es gibt eine Vielzahl von Stilrichtungen, in denen sich Ihre Torte bewegen kann:

Mottotorten

Eine Mottotorte greift häufig das Thema Hochzeit auf. Stellen Sie sich beispielsweise eine Naked-Cake-Hochzeitstorte vor, bei der an einer Seite ein „Brautschleier“ aus hauchdünnem Fondant platziert ist. Oder wie wäre es mit zwei herzförmigen Kuchen, die im Stil von Brautkleid und Smoking dekoriert sind?

Hochzeitstorte Naked Cake

Die Bezeichnung Naked Cake bedeutet lediglich, dass eine Torte mit mehreren Schichten außen nicht überzogen ist, sodass die einzelnen Füllungen und Tortenböden sichtbar werden. Zusammen mit einer Dekoration aus Früchten oder Blüten ergibt sich eine wunderbar natürliche Optik.

Boho-Hochzeitstorte

Meist ist diese Luxus-Hochzeitstorte schlicht mit weißer Creme oder cremefarbenem Fondant überzogen. Für den Bohemian-Style sorgt die Hochzeitstorten-Deko, die unter anderem aus getrockneten Blumen, Federn oder gefriergetrockneten Rosen bestehen kann.

Drip-Cake-Hochzeitstorte

Bei einer Drip-Cake-Hochzeitstorte wird die Glasur so an der Oberseite aufgetragen, dass sie tropfenartig an den Außenseiten herunterläuft. Es entsteht eine tolle Vintage-Hochzeitstorte, die die Blicke auf sich zieht.

Hochzeitstorte im Ruffle-Cake-Stil

Bei der sogenannten Rüschentorte verziert der Bäcker die Außenseite mit einer wellenförmigen Dekoration, zum Beispiel in Form von Rüschen. Häufig sind diese in bunten Farben gehalten.

Vintage-Hochzeitstorte mit Blumen

Eine Vintage-Hochzeitstorte ähnelt häufig der Boho-Variante oder wird als Naked Cake gestaltet. Herzstück sind jedoch die Blumen im Vintage-Stil, die aus Zucker, Marzipan oder Fondant bestehen. In vielen Fällen werden dafür aber auch einfach künstliche oder sogar echte Blumen eingesetzt, etwa für eine Hochzeitstorte mit Eukalyptus-Zweigen.

Einfach zauberhaft: die Deko für die Hochzeitstorte

Ob Sie sich für eine traditionelle oder eine moderne Hochzeitstorte entscheiden – jede Form lebt von einer hübschen, zum Anlass passenden Dekoration. Welche Verzierungen Sie wählen, ist reine Geschmackssache – Hauptsache, sie passen zur gewählten Stilrichtung. Als Hochzeitstorten-Deko eignen sich beispielsweise:

  • Tortenfiguren: z. B. das klassische Brautpaar, Tauben oder Herzen
  • Cake-Topper mit individuellen Schriftzügen, den Namen des Brautpaars oder Symbolen rund um die Hochzeit
  • Blumen und Dekorationselemente aus Zucker, Marzipan oder Fondant
  • echte Blumen (frei von Pestiziden)
  • Beeren und Früchte (z. B. mit Schokolade überzogene Erdbeeren oder Weintrauben)
  • Streudekoration aus Zucker
  • Blattgold oder Goldstaub
  • essbare Schleifen
  • ein feines Satinband

Hochzeitstorte mit Blumen

Hochzeitstorte selber machen oder kaufen?

Sind Ihnen Traditionen wichtig, sollten Sie Ihre Hochzeitstorte nicht selber backen. Dem Volksglauben zufolge bringt das der Ehe nämlich Unglück. Die Entscheidung für einen Konditor oder einen Tortendesigner ist in der Tat eine gute Idee – sie hat nämlich viele Vorteile:

  • Sie müssen nicht in letzter Minute noch selbst Hand anlegen, sondern können sich ganz auf Ihre Hochzeit konzentrieren.
  • Am Tag der Hochzeit kümmert sich der gewählte Dienstleister darum, dass die Hochzeitstorte ihren Bestimmungsort gut erreicht.
  • Um die Einhaltung der Kühlkette müssen Sie sich nicht sorgen.
  • Sie dürfen sich auf eine wundervoll kreative Hochzeitstorte freuen, die garantiert ein optisches Highlight auf der Kuchentafel sein wird.

Möchten Sie Ihr Hochzeitsbudget jedoch mit den oft hohen Kosten für die Hochzeitstorte nicht belasten, können Sie sie auch selber backen. Ihre Torte erhält dann Ihren ganz persönlichen Stempel und Sie können frei entscheiden, welche Füllung und welche Dekoration Sie umsetzen.

Bedenken Sie allerdings, dass Sie eine Torte nicht schon Tage im Voraus vorbereiten können. Entsprechend müssen Sie mitunter noch am Hochzeitstag selbst Hand anlegen. Möchten Sie die Hochzeitstorte selber backen, holen Sie sich am besten Hilfe von Ihrer Familie oder von Freunden, die Ihnen in der finalen Phase helfen. So lässt sich auch der Transport der Torte zur Hochzeitslocation organisieren.

Tipps für den Transport der Hochzeitstorte

Halten Sie Ihre Hochzeitstorte klein, ist der Transport zur Hochzeitslocation nicht allzu kompliziert. Schwieriger wird es hingegen bei einer mehrstöckigen Torte. Diese lässt sich gewöhnlich nicht im Ganzen transportieren. Stattdessen verpacken Sie die einzelnen Ebenen separat in Kuchenkartons und setzen die Torte vor Ort zusammen. Da bei Hochzeitstorten meist Sahne, Buttercreme oder Fondant mit im Spiel sind, ist die Einhaltung der Kühlkette besonders wichtig. Setzen Sie die Torte deshalb nicht der Sonne aus und nutzen Sie Kühltaschen und -akkus, um sie kühl zu halten.

Passen Sie außerdem unbedingt Ihre Fahrweise an.
Sahnetorten können starkes Bremsen oder Beschleunigen nicht gut kompensieren und reagieren im ungünstigsten Fall mit starken Beschädigungen.

Eine Hochzeitstorte ganz nach Ihrem Geschmack

Die Hochzeitstorte steht als Symbol für die Liebe und Einzigartigkeit eines jeden Paares. Egal, ob Sie sich für eine schlichte Hochzeitstorte entscheiden, die elegante oder die Vintage-Variante bevorzugen – sie spielt in jedem Fall eine Hauptrolle auf Ihrer Hochzeitsfeier. Wählen Sie daher ein Design und eine Füllung, die zu Ihnen passen und Ihren Geschmack treffen. Ihre Hochzeitstorte ist Teil des Beginns Ihrer lebenslangen gemeinsamen Reise.

Bildnachweis: iStock / Irina Lev; iStock / caughtinthe

Autoren: Katja & Sebastian Brunner
Autoren: Katja & Sebastian Brunner

Die Leidenschaft für Ringe, eine hochwertige Fertigung sowie einzigartige Designs treiben uns an. Seit mehr als 14 Jahren beraten wir Verliebte und Verlobte, online und in unserem Ladengeschäft in Heilbronn.

Erfahren Sie mehr über Ringladen.de
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Jetzt mit Ihren Freunden teilen!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 % Frühlingssale

10 % Frühlingssale*

Sparen Sie jetzt -10% mit unserem Frühlingssale!

Gutscheincode: FRÜHLING

*jetzt einlösen