Jetzt 10 % Frühlingssale einlösen. Code: FRÜHLING
Fertigung in Deutschland & Österreich
14+ Jahre Erfahrung
Mehr als 5.000 Ringe
★★★★★
4,93 von 5: Exzellent!
20.000+ Kunden
vertrauen Ringladen
Große Auswahl: 5.000+ RingeBei uns finden Sie Ihren Traumring in allen Stilrichtungen und Preisklassen. Beste Qualität zu fairen PreisenNachhaltige und verantwortungsvolle Herstellung mit 20 Jahren Garantie. Fertigung in Deutschland & ÖsterreichWir verwenden erstklassige Materialien & konfliktfreie Brillanten. Mehr als 20.000 KundenWir sagen Danke für mehr als 14 Jahre voller wundervoller Momente!

Ablauf Ihrer Hochzeit

So planen Sie die einzelnen Programmpunkte für Ihren schönsten Tag

So planen Sie die einzelnen Programmpunkte für Ihren schönsten Tag

An Ihrem schönsten Tag im Leben soll alles perfekt ablaufen – im Idealfall, ohne dass Sie jede Minute darauf achten müssen, welche Programmpunkte als Nächstes anstehen. Mit einer guten Vorbereitung läuft alles nach Plan. In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf Sie bei der Planung des Ablaufs Ihrer Hochzeit achten sollten und wann welche Aktivitäten sinnvoll sind. Zudem zeigen wir Ihnen praktische Beispiele für den Ablauf des Hochzeitstags.

Warum benötigen wir einen Ablaufplan für die Hochzeit?

Natürlich müssen Sie nicht jede Minute des Hochzeitstags verplanen. Lassen Sie ruhig noch etwas Raum für Spontaneität. Dennoch lohnt es sich, einen Ablaufplan für die Hochzeit zu erstellen. Er leitet nicht nur das Brautpaar und die Gäste durch den Tag, sondern bietet zugleich Dienstleistern wie dem Caterer, dem Fotografen oder der Stylistin zeitliche Orientierung. Außerdem können Gäste so recht einfach abfragen, wann Zeit für ihre vorbereitete Einlage oder eine Rede ist.

Tipp

Planen Sie stets Puffer ein, besonders wenn Sie Gäste von einem Ort zum anderen bewegen müssen. Sie sind an diesem Tag nicht in Eile und lassen sich gerne Zeit.

Die Basis: Planen Sie den grundsätzlichen Ablauf der Hochzeit

Ehe Sie sich an die detaillierte Planung des Ablaufs Ihrer Hochzeit machen, sollten Sie die grundlegenden Eckpunkte des Tages klären – an ihnen orientiert sich die restliche Organisation. Zu diesen Punkten gehören:

  • Art der Trauung: Heiraten Sie standesamtlich, kirchlich oder frei? Das wirkt sich auf die Dauer der Trauung aus, bestimmt aber auch die Programmpunkte mit.
  • Mehrere Hochzeiten: Heiraten Sie kirchlich, benötigen Sie zusätzlich die standesamtliche Trauung. Diese können Sie am selben Tag absolvieren oder sich schon am Vortag standesamtlich vermählen lassen. Wenn Sie beides an einem Tag haben möchten, sollten Sie die standesamtliche Hochzeit bereits vormittags ansetzen, idealerweise zwischen 10.00 und 12.00 Uhr. Heiraten Sie am Hochzeitstag lediglich kirchlich, ist der Zeitraum zwischen 11.00 und 15.00 Uhr optimal.
  • Trauungsort: Findet die Hochzeitsfeier an einer anderen Stelle statt als die Trauung? Dann sollten Sie im Tagesablauf für die Hochzeit einen zeitlichen Puffer einplanen. Der Ortswechsel nimmt einiges an Zeit in Anspruch.
  • Beginn: Legen Sie fest, wann die Hochzeit beginnen soll. Der Start am Vormittag bietet sich etwa an, wenn Sie standesamtlich und kirchlich an einem Tag heiraten wollen – eventuell brauchen Sie dann aber auch zwei Hauptmahlzeiten für die Gäste, was sich in den Kosten niederschlägt.
  • Dinner: Wünschen Sie sich ein mehrgängiges Dinner oder ein Buffet? Für ein Buffet müssen Sie deutlich weniger Zeit einplanen. Ein Dinner wird hingegen dem festlichen Anlass eher gerecht. Legen Sie fest, zu welcher Uhrzeit das Dinner stattfinden soll. So haben Sie einen festen Zeitpunkt im Tagesablauf der Hochzeit.

Checkliste für den Ablauf Ihrer Hochzeit: alle wichtigen Planungspunkte im Überblick

Mit der Trauung und dem Dinner haben Sie nun zwei wichtige Fixpunkte, um die Sie alle anderen Planungspunkte organisieren.
Im Folgenden gehen wir auf einige Programmteile ein, die Sie in Ihrem Ablaufplan für die Hochzeit nicht vergessen sollten:

„Getting Ready“ – die Vorbereitung auf die Hochzeit

Als Getting Ready bezeichnet man die Zeit, die Sie vor der Trauung für die Vorbereitung benötigen. Dazu zählen etwa die Frisur, das Make-up und das Anziehen. Je nachdem, wie aufwendig das Outfit ist, sollten Sie für diese Phase des Tages zwei bis vier Stunden einplanen. Mit von der Partie ist heute oft der Fotograf, der während der Vorbereitungen das Getting-Ready-Fotoshooting durchführt. Dafür braucht er rund eine Stunde.

Tipp: Sprechen Sie mit Ihrer Stylistin darüber, ob sie Sie bei Ihnen zu Hause frisieren und schminken kann. Das spart Ihnen wertvolle Zeit.

Empfang vor der Trauung

Ein Empfang der Gäste vor der Trauung ist möglich, aber nicht zwingend erforderlich. Wenn Sie sich einen Empfang wünschen, sollten Sie ihn mit etwa 20 bis 30 Minuten kurz halten und vielleicht eine alkoholfreie Erfrischung bereithalten, gerade im Sommer.

Sie können den Empfang aber auch für die Zeit nach der Trauung vorsehen und mit den Glückwünschen zusammenlegen. Bei vielen Hochzeiten ist es üblich, dass die Gäste etwas früher eintreffen und das Brautpaar vorfährt, wenn bereits alle da sind und sich zu ihren Plätzen begeben.

„First Look“ – Fotos vom ersten Aufeinandertreffen

Traditionell sieht sich das Brautpaar zum ersten Mal in der Kirche im Hochzeitsoutfit – ein emotionaler Moment, in dem oft die eine oder andere Träne fließt. Für den Hochzeitsfotografen ist der First Look ein schöner Moment, der auf Fotos festgehalten wird. Wünschen Sie sich diesen Moment etwas privater, sollten Sie sich vorab an einem anderen, romantischen Ort treffen. Planen Sie dafür etwa 15 Minuten ein, ehe Sie gemeinsam zur Trauung kommen.

Die Trauung im Tagesablauf der Hochzeit

Planen Sie für die Trauung ausreichend Zeit ein. Typisch sind etwa diese Zeitvorgaben:

Art der TrauungDurchschnittliche Dauer
Freie Trauung 40 bis 60 Minuten
Kirchliche Trauung (katholisch) 60 bis 90 Minuten
Kirchliche Trauung (evangelisch) 45 bis 60 Minuten
Standesamtliche Trauung 15 bis 45 Minuten

Die Dauer hängt zum einen vom Pfarrer oder Trauredner ab. Zum anderen beeinflussen Sie sie aber auch selbst, beispielsweise mit der gewählten Musik oder Ihren individuellen Gelübden.

Tipp: Planen Sie im Tagesablauf der Hochzeit auch die Fahrtdauer zur Trauung sowie zur Hochzeitslocation ein.

Sektempfang und Glückwünsche

Nach der Trauung möchten die Gäste im Regelfall sofort gratulieren. Überlegen Sie sich, ob Sie die Glückwünsche direkt am Ort der Trauung entgegennehmen möchten oder ob Sie dies lieber – wie die meisten Brautpaare – bis zur Ankunft bei der Hochzeitslocation verschieben. Hier können Sie die Glückwünsche auch direkt mit dem Sektempfang und etwas Fingerfood kombinieren.

Tipp: Bedenken Sie bei der Planung die Anzahl der Gäste. Je mehr liebe Menschen Sie eingeladen haben, desto länger können die Glückwünsche dauern – oft zwischen 45 und 90 Minuten.

Fotoshooting

Viele der Fotos Ihres großen Tags entstehen im Tagesablauf der Hochzeit, etwa beim Getting Ready, beim Anschnitt der Torte oder dem Eröffnungstanz. Zusätzlich wünschen sich die meisten Brautpaare ein Paarshooting oder auch Fotos mit den Eltern, Geschwistern oder Trauzeugen. Eine gute Gelegenheit bietet der Sektempfang: Statt wie die anderen Gäste fahren Sie nach der Trauung nicht zum Empfang, sondern zur Fotolocation und stoßen dann etwas später dazu. Klären Sie vorab, wie viel Zeit der Fotograf dafür einplant. Wünschen Sie sich besonders warme und romantische Bilder, sollten Sie ein Shooting gegen Abend einplanen. Ihr Fotograf kann Ihnen hierzu mehr verraten.

Tipp: Möchten Sie ein Gruppenfoto machen lassen? Dann planen Sie dieses am besten im Anschluss an den Sektempfang ein. Haben die Gäste erst einmal ihre Plätze eingenommen, wird es umso schwieriger, alle für das Foto zusammenzubekommen.

Das Anschneiden der Hochzeitstorte

Die Hochzeitstorte schneiden viele Brautpaare zur Eröffnung des Kuchenbuffets am Nachmittag an. Alternativ können Sie die Torte aber auch als Highlight zum Dessert nach dem Dinner präsentieren oder als Abschluss zum Mitternachtssnack einsetzen.

Kaffee & Kuchen

Beginnt die Trauung bereits zur Mittagszeit, gibt es am Nachmittag gewöhnlich Kaffee und Kuchen (und auch schon mal deftige Snacks). Planen Sie diesen Programmpunkt besser nicht später als 16.00 Uhr ein. Sonst ist die Zeit bis zum Abendessen zu kurz.

Das Dinner

Für den Ablauf der Hochzeit ist es wichtig, den Zeitpunkt für das Dinner bereits frühzeitig festzulegen. Wie lange dieses dauert, hängt von der Servierart ab. Am schnellsten geht es mit einem Buffet – dafür müssen Sie mit etwa einer bis anderthalb Stunden rechnen. Für ein Menü sollten Sie anderthalb bis zweieinhalb Stunden einkalkulieren, je nach Anzahl der Gänge.

Die Reden

Planen Sie die Reden (z. B. von den Trauzeugen oder dem Brautvater) in den Ablaufplan der Hochzeit mit ein. Diese lassen sich gut in das Dinner integrieren. Die Redner können zwischen den Gängen sprechen. Idealerweise fassen sie sich kurz, um für Kurzweil zu sorgen und auch anderen noch die Chance zu geben.

Der Eröffnungstanz

Wann der Eröffnungstanz stattfindet, hängt ganz von der zeitlichen Gestaltung des Nachmittags an. Viele Brautpaare tanzen ihren ersten gemeinsamen Tanz als Brautpaar nach dem Dinner. Er ist dann die ideale Überleitung in den Partyteil des Tages. Findet die Trauung mittags statt, kann auch schon nachmittags nach Kaffee und Kuchen Zeit für einige Tanzrunden sein.

Der Brautstraußwurf

Den Brautstraußwurf können Sie den ganzen Nachmittag oder Abend über als Programmpunkt einbauen. Beliebt ist das Highlight jedoch als Abschluss des Tages zu später Stunde oder auch als Eröffnung der Party, weil dann bereits viele Gäste stehen. Sie müssen dafür nicht Ihren schönen Brautstrauß verwenden. Bestellen Sie stattdessen beim Floristen einen stabileren Wurfstrauß.

Das Ende

Überlegen Sie sich im Vorfeld, wann die Hochzeit enden soll. Möchten Sie traditionell um Mitternacht Schluss machen? Soll die Party „open end“ gehen? Klären Sie mit der Location, ob die gewünschte Uhrzeit problemlos möglich ist und ob gegebenenfalls Nachtzuschläge anfallen. Sie können die Gäste dabei unterstützen, einen Shuttleservice zu planen.

Tipp: Möchten Sie den Hochzeitstag noch einmal romantisch Revue passieren lassen? Wie wäre es dann mit einem Abschlusstanz? Tanzen Sie um Mitternacht zu einem Klassiker wie „Wonderful tonight“ von Eric Clapton oder „We have all the time in the world“ und lassen Sie sich anschließend von den besten Freunden oder Brüdern nach draußen tragen.

Allgemeine Tipps für den Tagesablauf Ihrer Hochzeit

Überlegen Sie noch, worauf Sie achten sollten, um den perfekten Ablaufplan für Ihre Hochzeit zu erstellen? Unsere Tipps helfen Ihnen, alle Details im Blick zu behalten:

  • Geben Sie schon in der Hochzeitseinladung einen groben Überblick über die wichtigsten Programmpunkte des Tagesablaufs.
  • Stimmen Sie im Vorfeld alle zeitlichen Fragen mit den beteiligten Dienstleistern ab. Besonders wichtig ist das für das Catering, damit alle Gäste pünktlich beim Essen sind bzw. der Aperitif nach der Trauung rechtzeitig bereitsteht.
  • Planen Sie im Laufe des Tages einige Pufferzeiten ein, damit bei unvorhergesehenen Vorkommnissen nicht der gesamte Ablauf der Hochzeit ins Wanken gerät.
  • Takten Sie die Programmpunkte nicht zu eng. Lassen Sie etwas Spielraum für Hochzeitsspiele und Einlagen der Gäste oder ungeplante Reden.
  • Ein Mitternachtssnack ist kein Muss (besonders, wenn die Feier ohnehin gegen Mitternacht endet). Geht die Feier jedoch länger, wird er von den Gästen gerne angenommen.
  • Fotoboxen sind aktuell zur Gestaltung des Gästebuchs äußerst beliebt. Planen Sie im Tagesablauf der Hochzeit auch Phasen ohne konkrete Programmpunkte ein, damit die Gäste diese auch nutzen können.
  • Die Trauzeugen kümmern sich gerne um zusätzliche Programmpunkte wie beispielsweise das Steigenlassen von Hochzeitsballons. Diese sollten dann ebenfalls eingeplant werden.
  • Stellen Sie eine Tafel auf, auf der Sie die geplanten Programmpunkte angeben. So wissen die Gäste immer, worauf sie sich an diesem Tag noch freuen dürfen und wann sie wo sein sollen. Alternativ können Sie auch kleine Schilder auf den Tischen platzieren, den Ablauf der Hochzeit auf das Kirchenheft drucken oder die Informationen auf der Rückseite der Menükarte platzieren.

Regionale Besonderheiten: Wie läuft eine typische Hochzeit ab?

Wie eine typische Hochzeit abläuft, hängt mitunter auch von der Region ab, in der Sie leben. Viele Brautpaare planen gerne zusätzliche Zeit ein, um die hiesigen Brauchtümer zu pflegen. Typische Beispiele:

  • Baumstammsägen
  • Brautentführung
  • Sandzeremonie
  • Ausschneiden eines Herzes aus einem Bettlaken
  • einen Hochzeitsbaum pflanzen
  • Wedding Wands (als Alternative zum Reiswerfen)
  • Autokorso mit lautem Hupen für die Fahrt zwischen dem Ort der Trauung und der Hochzeitslocation

Tagesablauf für Hochzeit: Vorlagen für Ihren besonderen Tag

Wie läuft nun eine typische Hochzeit ab? Erfahren Sie hier, wie Sie die Zeit zwischen Trauung und Essen optimal nutzen können. Wandeln Sie die Hochzeitsvorlagen für den Tagesablauf ganz nach Ihrem Geschmack ab und bauen Sie etwa weitere Programmpunkte ein.

Tagesablauf Hochzeit Vorlage #1:
einfache standesamtliche Trauung vormittags

08.00 Uhr Getting Ready
10.00 Uhr Standesamtliche Trauung
11.00 Uhr Gruppenfoto am Trauungsort
12.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Fotoshooting (danach Ende)


Tagesablauf Hochzeit Vorlage #2:
standesamtliche und Hochzeitszeremonie an einem Tag

08.30 Uhr Getting Ready
10.30 Uhr First-Look-Shooting
11.00 Uhr Standesamtliche Trauung
11.45 Uhr Kleiner Empfang mit Fingerfood, Glückwünsche
13.00 Uhr Wechsel des Outfits
14.00 Uhr Kirchliche oder freie Trauung
15.00 Uhr Sektempfang und währenddessen Fotoshooting
16.00 Uhr Kaffee und Kuchen
17.00 Uhr Lustige Fotos mit den Gästen in der Fotobox
18.30 Uhr Dinner, zwischen den Gängen Reden
21.00 Uhr Eröffnungstanz mit anschließender Party
00.00 Uhr Ende der Hochzeitsfeier


Tagesablauf Hochzeit Vorlage #3:
Hochzeitszeremonie gegen Mittag

10.00 Uhr Getting Ready
12.30 Uhr Kirchliche oder freie Trauung
14.00 Uhr Sektempfang und Glückwünsche
15.30 Uhr Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Eröffnungstanz, anschließend mehrere Tanzrunden, dazwischen Einlagen der Gäste
18.00 Uhr Dinner
20.30 Uhr Brautstraußwerfen, anschließend Party und/oder Abendprogramm
00.00 Uhr Mitternachtssnack


Bildnachweis: iStock / ozgurcankaya

Autoren: Katja & Sebastian Brunner
Autoren: Katja & Sebastian Brunner

Die Leidenschaft für Ringe, eine hochwertige Fertigung sowie einzigartige Designs treiben uns an. Seit mehr als 14 Jahren beraten wir Verliebte und Verlobte, online und in unserem Ladengeschäft in Heilbronn.

Erfahren Sie mehr über Ringladen.de
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Jetzt mit Ihren Freunden teilen!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 % Frühlingssale

10 % Frühlingssale*

Sparen Sie jetzt -10% mit unserem Frühlingssale!

Gutscheincode: FRÜHLING

*jetzt einlösen