Jetzt 10 % Frühlingssale einlösen. Code: FRÜHLING
Fertigung in Deutschland & Österreich
14+ Jahre Erfahrung
Mehr als 5.000 Ringe
★★★★★
4,93 von 5: Exzellent!
20.000+ Kunden
vertrauen Ringladen
Große Auswahl: 5.000+ RingeBei uns finden Sie Ihren Traumring in allen Stilrichtungen und Preisklassen. Beste Qualität zu fairen PreisenNachhaltige und verantwortungsvolle Herstellung mit 20 Jahren Garantie. Fertigung in Deutschland & ÖsterreichWir verwenden erstklassige Materialien & konfliktfreie Brillanten. Mehr als 20.000 KundenWir sagen Danke für mehr als 14 Jahre voller wundervoller Momente!

Low-Budget-Hochzeit: So gestalten Sie eine günstige Hochzeitsfeier

Low-Budget-Hochzeit

Im Durchschnitt kosten Hochzeiten in Deutschland mehr als 14.000 Euro. Längst nicht jedes Brautpaar kann und will so viel investieren. Und das ist auch nicht erforderlich, denn auch ohne großes Budget können Sie Ihren Tag genau nach Ihren Vorstellungen gestalten. Erfahren Sie hier, wie Sie eine günstige Hochzeit feiern, ohne auf Ihre Wünsche verzichten zu müssen.

#1 Günstige Hochzeit dank geschrumpfter Gästeliste

Je nachdem, wie groß und luxuriös Sie heiraten möchten, sollten Sie pro Gast mit Kosten von etwa 100 bis 150 Euro rechnen. Da wird schnell klar: Je größer die Gästezahl ist, desto höher schrauben sich auch die Gesamtkosten der Hochzeit. Deshalb ist die Gästeliste einer der wichtigsten Ansatzpunkte, wenn Sie günstig Hochzeit feiern wollen.

Gästeliste kürzen

Überlegen Sie sich zunächst, wen Sie an Ihrem großen Tag unbedingt dabei haben wollen und welche Menschen Ihnen wichtig sind. Muss die Nachbarin Ihrer Großmutter wirklich dabei sein? Schränken Sie Ihre Gästeliste ein, indem Sie beispielsweise nur den engeren Familienkreis einladen oder die Arbeitskollegen streichen. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Gäste ohne Begleitung einzuladen. Das bietet sich beispielsweise bei Arbeitskollegen an, deren Partner Sie gar nicht kennen.

Elopement-Wedding

Ein Elopement zu feiern ist einer der großen Hochzeitstrends der letzten Jahre. Ähnlich wie beim klassischen Durchbrennen feiern Sie zu zweit oder lediglich mit Ihren Trauzeugen. Dafür aber an Ihrem absoluten Lieblingsort oder an einem ganz romantischen Ort, ob auf einem Hausboot, am Strand unter Palmen oder auf dem Gipfel eines Berges. Und wenn Sie wieder zurück sind, feiern Sie mit Ihren Lieben einfach eine gemütliche Gartenparty.

Tiny-Wedding

Ein weiterer Trend der letzten Jahre sind Hochzeiten im kleinsten Kreis der Familie und besten Freunde. Verbringen Sie eine unvergessliche Zeit mit Ihren Lieben und feiern Sie eine ganz besondere Hochzeit. Versenden Sie doch danach die schönsten Fotos von Ihrer Hochzeit mit einem persönlichen Gruß in Form einer Hochzeitskarte an Ihre weiteren Verwandten, Freunde oder Arbeitskollegen.

#2 Termin der Hochzeit

Wenn Sie bei Ihrer Hochzeit Geld sparen möchten, sollten Sie Ihren Hochzeitstermin mit Bedacht wählen. Während der Hochzeits-Hauptsaison von April bis September sind die Locations ebenso wie die Hochzeitsdienstleister oft gut ausgebucht und verlangen höhere Preise. Günstiger ist es, eine Winterhochzeit zu organisieren. Wenn es draußen kalt ist, feiert es sich drinnen umso schöner – im Sommer ist es oft ohnehin zu heiß. Vermeiden Sie bei der Terminwahl außerdem Samstage, Feiertage und Brückentage sowie besonders gefragte Datumsangaben (z. B. 24.02.24). Möchten Sie günstig heiraten, entscheiden Sie sich für einen Sonntag oder einen Tag während der Woche. An diesen Tagen bekommen Sie mit etwas Glück tolle Rabatte bei den Dienstleistern und feiern Ihre Hochzeit günstiger.

#3 Mit einer kürzeren Dauer der Hochzeit Geld sparen

Ein weiterer Hochzeits-Spartipp betrifft die Dauer einer Hochzeit. Heiraten Sie bereits vormittags und die Hochzeit dauert traditionell bis Mitternacht, brauchen Sie neben Kaffee und Kuchen ein Mittag- und Abendessen. Deutlich günstiger heiraten Sie, wenn Sie den Hochzeitstag etwas verkürzen. Sie könnten beispielsweise die Trauung für spätnachmittags ansetzen und abends eine lockere Hochzeitsparty mit Fingerfood-Buffet statt einer förmlichen Hochzeitsfeier planen.

Oder Sie heiraten mittags, lassen den Gästen anschließend etwas Zeit zum Entspannen und treffen sich abends wieder zum Essen mit einem hübschen Buffet oder einem köstlichen Menü. So sparen Sie sich einen Hauptgang und eventuell auch die Kaffeetafel.

Oder Sie entscheiden sich für eine ganz andere Variante: für eine Hochzeit ohne Party. Legen Sie den Termin der Trauung so, dass Sie anschließend direkt in die Flitterwochen aufbrechen. So können alle wichtigen Personen bei Ihrer Hochzeit dabei sein und Ihnen danach bei einem feierlichen Sektempfang gratulieren. Sie müssen aber keine Feier ausrichten.

#4 Günstige Location für Ihre Hochzeit

Einen nicht unwesentlichen Teil der Hochzeitskosten machen oft die Kosten für die Hochzeitslocation aus. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um dabei zu sparen:

Feiern Sie mit Ihren Gästen eine günstige Gartenhochzeit. Finanziell lohnt sich das allerdings nur, wenn bereits ausreichend Mobiliar und Geschirr vorhanden ist, denn hinzu kommen gewöhnlich die Kosten für ein Zelt als Ausweichlösung für schlechtes Wetter.

Entscheiden Sie sich für eine besondere Location, die Sie über Portale wie Airbnb finden. Mieten Sie einen alten Bauernhof, ein Hausboot, eine alte Kirche oder eine Berghütte. Der Vorteil: Wenn Sie clever wählen, haben Sie bereits einige Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste dabei.

Fragen Sie bei Ihrer Gemeinde nach. Häufig gibt es hier bereits außergewöhnliche Räume, die Sie für kleines Geld mieten können.

Wählen Sie für Ihre Low-Budget-Hochzeit eine Location, die so schön ist, dass Sie nicht mehr allzu viel dekorieren müssen. Sie kostet zwar vielleicht ein wenig mehr – dafür sparen Sie hinterher massiv bei der Dekoration.

Und noch ein allgemeiner Spartipp für Ihre Hochzeit: Planen Sie eine freie Trauung, legen Sie deren Location möglichst mit der Hochzeitsfeier zusammen. So sparen Sie schon einmal die Mietgebühr.

#5 Hochzeits-Spartipps für die Outfits

Ein Besuch im Brautmodengeschäft und – schwupps – sind mehrere tausend Euro weg. Möchten Sie eine günstige Hochzeit feiern, können Sie bei Ihrer Kleidung ansetzen, ohne dass irgendjemand etwas bemerkt. Unsere besten Spartipps für die Hochzeit:

Lassen Sie das Brautkleid der Mutter oder Großmutter anpassen – perfekt für eine Vintage-Hochzeit.

Viele Bräute verkaufen nach ihrer Hochzeit ihr Brautkleid bei Kleinanzeigenportalen. So kommen Sie problemlos für nur 200 oder 300 Euro an ein 2.000-Euro-Brautkleid aus dem Brautmodengeschäft. Sie sind im Regelfall ohnehin nur einmal getragen – teilweise sogar überhaupt nicht.

Wenn Sie ein bodenlanges Kleid tragen, gibt es keinen Grund, 200 Euro in die Brautschuhe zu investieren. Unter dem Kleid sieht sie ohnehin niemand. Tragen Sie stattdessen einfach farblich passende Schuhe, die Sie ohnehin bereits haben, oder Ballerinas oder Pumps in Silber oder Gold aus dem normalen Schuhgeschäft. Dasselbe gilt für die Dessous für die Hochzeitsnacht.

Statt ein Brautmodengeschäft oder einen Herrenausstatter aufzusuchen, wählen Sie für Ihre Hochzeit normale Kleidung. Es gibt jede Menge weiße oder cremefarbene Kleider, die Sie zum Brautkleid umfunktionieren können. Und für den Bräutigam erfüllt auch ein Anzug von der Stange seinen Zweck.

Statt teurem Kopfschmuck setzt die Braut auf Haarbänder oder Blumen.

Soll es dennoch das Brautmodengeschäft sein, fragen Sie nach der Kollektion des Vorjahres. Auslaufmodelle sind oft günstiger.

#6 Günstige Ideen für das Hochzeitsessen

Essen und Trinken machen einen großen Anteil der Hochzeitskosten aus. Möchten Sie günstig heiraten, können Sie mit den folgenden Tipps unauffällig den Rotstift ansetzen:

Ein Buffet ist immer günstiger als ein Menü. Sie können eine große Auswahl an Speisen anbieten, brauchen aber weniger Servicepersonal.

Lassen Sie beim Sektempfang die Häppchen vom Caterer weg. Stattdessen stellen Sie eine Salty Bar zusammen oder stellen Gläser mit Salzstangen und Crackern an den Tischen ein.

Lassen Sie anstelle eines klassischen Abendessens einen Food Truck oder einen Grillprofi kommen. So wird das Essen für Ihre Hochzeit günstiger.

Fragen Sie Ihre Familie oder Freunde, ob sie etwas zum Buffet beisteuern möchten, ob Fingerfood, Salate, Kuchen oder Nachspeisen.

Bestellen Sie eine Hochzeitstorte mit einem einfachen Design – so hält sich der Aufwand in Grenzen. Oder Sie lassen die Hochzeitstorte gleich ganz weg und servieren stattdessen Cupcakes, Windbeutel, Eclairs oder Macarons in einem Turm.

Sie müssen nach der Hochzeit nicht zwingend einen Sektempfang veranstalten. Lassen Sie die Gäste nach der Kirche oder vor dem Standesamt gratulieren und an der Hochzeitslocation gibt es gleich Kaffee und Kuchen.

Setzen Sie hochpreisige Getränke wie Cocktails oder Spirituosen nicht auf die Getränkeliste. Es reicht, wenn Sie Wein und Bier anbieten. Möchten die Gäste etwas anderes, müssen sie es selbst bezahlen.

 

#7 Alternatives Event: die Polterhochzeit

Um Ihre Hochzeit günstig zu gestalten, können Sie auch stattdessen eine Polterhochzeit feiern. Dazu verbinden Sie den Polterabend und die Hochzeitsfeier zu einem einzigen Event. Laden Sie dazu alle Gäste ein, die Sie gerne bei Ihrer Hochzeit dabei hätten und feiern Sie. Dadurch entstehen zwar auch Kosten – allerdings deutlich weniger als bei einer richtigen Hochzeitsfeier, weil niemand ein klassisches Buffet, Tischdekoration oder Blumengestecke erwartet. Die eigentliche Hochzeit feiern Sie dann zu zweit oder im engsten Familienkreis.

#8 Geld sparen bei der Hochzeit mit den Drucksachen

Save-the-Date-Karte, Einladung, Menükarten und Tischkarten – rund um die Hochzeit fällt einiges an Papeterie an. Die Kosten dafür summieren sich bis hin zur Dankeskarte ganz schön auf. Dabei können Sie sich viel Geld sparen, wenn Sie alternative Ideen nutzen. Save-the-Date-Karten sind eigentlich komplett entbehrlich – eine WhatsApp oder ein Anruf tun es auch. Auch die Einladungen können Sie online verschicken. Oder Sie entscheiden sich für eine simple Postkarte, die Sie auch günstig mit der Post verschicken können.

Für die Tisch- und Menükarten brauchen Sie kein teures Design zu kaufen. Nutzen Sie Online-Software wie Canva, um Ihr ganz persönliches Design zu erschaffen. Drucken Sie die Karten dann einfach selbst aus oder nutzen Sie einen Copyshop in Ihrer Nähe. Statt teurer Dankeskarten lassen Sie das schönste Hochzeitsfoto (oder eine Collage mit mehreren Bildern) als Foto entwickeln und schreiben handschriftlich eine Widmung darauf. Auch Fotos im Polaroid-Stil sind eine schöne Idee für diesen Zweck.

Lo-Budget-Hochzeitsdeko

#9 Günstige Hochzeit mit alternativen Ideen für die Dekoration

Kerzenleuchter, Blumen, Tischdecken – in Sachen Deko geht eine Hochzeit ziemlich ins Geld. Dabei ist es mit den richtigen Ideen ganz einfach, zu sparen:

Viele Brautpaare verkaufen nach ihrer Hochzeit ihre Dekoration über Kleinanzeigenportale weiter. So bekommen Sie für kleines Geld eine volle Ausstattung an Dekoration oder Sie ergänzen Ihre Ideen mit günstigen Einzelteilen (z. B. kleine Vasen oder Tischläufer).

 

Bei spezialisierten Dienstleistern können Sie Hochzeitsdekoration mieten.

Planen Sie eine kleine Hochzeit, finden Sie auch auf Flohmärkten kleine Vintage-Schätze wie etwa alte Kerzenleuchter.

Sind die Tische bei Ihrer Location ansehnlich (z. B. schöne Holztische)? Dann sparen Sie sich das große weiße Tischtuch und setzen stattdessen eher auf einfachere Tischläufer, passend zum Farbkonzept.

 

Statt vieler kleiner oder schmaler Kerzen inszenieren Sie pro Tisch eine große Kerze, beispielsweise in einem Kranz aus Trockenblumen oder einem Windlicht. Sollen es kleine Kerzen sein, nutzen Sie statt Teelichtern Votivkerzen – sie brennen viel länger und müssen daher nicht ausgetauscht werden.

Für mehr Stimmung sorgen Sie mit Lichterketten aus Ihren Weihnachtsvorräten an den Wänden oder auch auf dem Tisch (LED-Lichterketten mit Batterien). Sicherlich kann auch Ihre Familie einige Lichterketten beisteuern.

Wenn Sie genügend zeitlichen Vorlauf haben und vielleicht nur eine überschaubare Gästezahl einladen, können Sie bei der Dekoration für Ihre Low-Budget-Hochzeit auch selbst Hand anlegen. Schon mit einfachsten Mitteln können Sie eine wundervolle Atmosphäre schaffen. Tolle Anregungen dafür finden Sie beispielsweise auf Pinterest. Einige Ideen für Ihre Spar-Hochzeit:

Mit Dekosteinen gefüllte und mit Bändern, Spitze oder Schleifen verzierte Weckgläser mit einer Kerze

 

große Schleifen aus Stoff um die Stuhllehnen

Luftballons, Papierlampions und Wimpelketten als Wanddekoration

Pinnwand mit der Sitzordnung

 

Schnüre mit den schönsten Fotos vom Brautpaar, der Familie und Freunden als Wanddekoration

Kreativ gefaltete Servietten

Mit Serviettentechnik bedruckte Glasflaschen als Vasen

 

Kleine und große Holzkisten

Große Bodenvasen mit Pampasgras

Insgesamt gilt: Weniger ist mehr. Nicht jeder Zentimeter des Tisches muss mit Dekoration überladen sein. Konzentrieren Sie sich lieber auf wenige Dekoelemente, die die Blicke auf sich ziehen. Orientieren Sie sich an der Grundregel: Kaufen Sie nichts, was hinterher ohnehin niemandem auffällt.

#10 Blumen für Ihre Hochzeit mit kleinem Budget

Bei der Blumendekoration können Sie einfach sparen, wenn Sie auf regionale Pflanzen und mehr Zweige, Blattwerk und Kräuter statt Blüten setzen. Das passt auch super zum aktuellen Trend der Greenery-Hochzeiten. Sie kosten weniger und halten länger. Einige Ideen für Ihre günstige Hochzeit:

Verzichten Sie auf Blumengestecke und setzen Sie auf die Wirkung einzelner, größerer Blüten.

 

Nutzen Sie statt Blumenbouquets für die Kirche Schleifen und Kerzen.

Setzen Sie hübsch dekorierte Topfpflanzen als Blumendeko ein – Sie können sie auch direkt als Gastgeschenk verwenden.

Efeu eignet sich hervorragend für eine natürliche Tischdeko.

 

Stellen Sie Vasen mit dekorativen Trockenblumen zusammen.

Verzichten Sie auf einen gesonderten Wurfstrauß für die Braut.

Tipp: Sollen es dennoch Blumengestecke sein? Bestellen Sie die Blumendekoration für Ihre Low-Budget-Hochzeit im Internet. Sie ist fast ebenso schön wie beim örtlichen Floristen, aber deutlich günstiger.

#11 Sparen bei der Hochzeitsmusik

In der Kirche muss es für die musikalische Untermalung nicht gleich ein ganzer Chor sein. Engagieren Sie eine Solistin oder ein Gesangsduett, die zur Orgelmusik singen. Dies erzeugt ebenso eine schöne Stimmung.

Viele Brautpaare entscheiden sich statt einer Band für einen DJ, dessen Gage im Regelfall niedriger ist. Sparen Sie hier allerdings nicht am falschen Ende. Der DJ sollte unbedingt in der Lage sein, die Stimmung des Publikums zu erfassen und passend dazu die richtige Musik zu spielen. Andernfalls wird der Tag schnell ein Reinfall.

Planen Sie einen eher informellen Rahmen der Hochzeitsfeier? Dann bitten Sie doch einen Freund, die Musik zu übernehmen. Mit Streamingdiensten stellen Sie problemlos für verschiedene Stimmungen die passende Playlist zusammen, um während des Essens ebenso wie für die abendliche Party die richtige Musik parat zu haben – aber bitte ohne Werbeeinblendungen.

#12 Geld sparen beim Hochzeitsfotograf

Sparen Sie nicht bei der Qualität des Hochzeitsfotografen. Sie erleben diesen Tag nur einmal und sind ausgerechnet die Fotos von der Trauung verschwommen, werden Sie sich lange darüber ärgern. Haben Sie nur ein kleines Budget für den Hochzeitsfotografen, können Sie allerdings überlegen, ihn nur für eine kürzere Zeitspanne zu buchen, etwa während der Trauung und für das Shooting danach. Sparen können Sie außerdem, wenn Sie einen Fotografen aus Ihrer Nähe wählen. Das spart Zeit für die Anreise und die Übernachtungskosten.

#13 Die Flitterwochen

Eine Kreuzfahrt, zwei Wochen auf Mauritius, eine Reise in die Karibik – die typischen Flitterwochen vieler Paare sind wunderschön, aber mitunter auch sehr teuer. Möchten Sie bei den Flitterwochen sparen, sollten Sie die häufigsten Hochzeitsreiseziele ebenso meiden wie die Hauptsaison.

Sie müssen nicht weit fahren, um eine wunderschöne Zeit zu zweit zu verbringen. Mieten Sie sich eine Unterkunft in einem Baumhaus-Hotel in Österreich, ein Hausboot in den Niederlanden, eine einsame Berghütte oder einen Leuchtturm an der Nordsee. Auch in der Nebensaison können Sie einen schönen Urlaub verbringen. Sie hat zugleich den Vorteil, dass beliebte touristische Ziele weniger überlaufen sind. Abseits der Hauptsaison fühlen Sie sich beispielsweise auch in Venedig richtig wohl.

Budgetplanung: Puffer nicht vergessen

Damit Ihnen die Kosten nicht aus dem Ruder laufen, sollten Sie Ihr Hochzeitsbudget die ganze Zeit über gut im Blick behalten. Überlegen Sie sich zunächst, welches Budget Sie für Ihren großen Tag investieren möchten. Verplanen Sie dieses allerdings nicht bis auf den letzten Euro. Es kann immer passieren, dass etwas teurer wird als geplant oder plötzlich Ausgaben auftauchen, an die Sie nicht gedacht haben. Rechnen Sie am besten mit einem finanziellen Puffer von 10 bis 15 Prozent.

Low-Budget-Hochzeit: Setzen Sie Prioritäten

Auch wenn Sie Kosten sparen möchten, können Sie Ihren großen Tag zu Ihrem einzigartigen Erlebnis machen. Überlegen Sie sich dazu vorab, was Ihnen als Brautpaar am wichtigsten ist. Wen möchten Sie unbedingt dabei haben? Auf welche Programmpunkte oder Rituale können Sie auf keinen Fall verzichten? Haben Sie schon immer von einer bestimmten Location geträumt? Dabei geht es ausschließlich um Ihre Wünsche und nicht um die Erwartungen Ihrer Eltern, Verwandten oder der Nachbarn.

Planen Sie zunächst diese für Sie wichtigen Eckpfeiler Ihrer Hochzeit. Anschließend prüfen Sie, wie viel Ihres gesetzten Budgets noch übrig ist. Dieses können Sie nun frei verwenden, um den Rest Ihrer Hochzeit zu planen. Mit den richtigen Spartipps für Ihre Low-Budget-Hochzeit stellen Sie auch mit einem kleinen finanziellen Polster eine wunderschöne Hochzeitsfeier auf die Beine, der es an nichts mangelt.

Bildnachweis: iStock / Jinda Noipho &  iStock / miss_j 

Autoren: Katja & Sebastian Brunner
Autoren: Katja & Sebastian Brunner

Die Leidenschaft für Ringe, eine hochwertige Fertigung sowie einzigartige Designs treiben uns an. Seit mehr als 14 Jahren beraten wir Verliebte und Verlobte, online und in unserem Ladengeschäft in Heilbronn.

Erfahren Sie mehr über Ringladen.de
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Jetzt mit Ihren Freunden teilen!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 % Frühlingssale

10 % Frühlingssale*

Sparen Sie jetzt -10% mit unserem Frühlingssale!

Gutscheincode: FRÜHLING

*jetzt einlösen