Jetzt 10 % Frühlingssale einlösen. Code: FRÜHLING
Fertigung in Deutschland & Österreich
14+ Jahre Erfahrung
Mehr als 5.000 Ringe
★★★★★
4,93 von 5: Exzellent!
20.000+ Kunden
vertrauen Ringladen
Große Auswahl: 5.000+ RingeBei uns finden Sie Ihren Traumring in allen Stilrichtungen und Preisklassen. Beste Qualität zu fairen PreisenNachhaltige und verantwortungsvolle Herstellung mit 20 Jahren Garantie. Fertigung in Deutschland & ÖsterreichWir verwenden erstklassige Materialien & konfliktfreie Brillanten. Mehr als 20.000 KundenWir sagen Danke für mehr als 14 Jahre voller wundervoller Momente!

Heiratsantrag, aber wie? – So finden Sie die richtigen Worte für die Verlobung

Heiratsantrag, aber wie? – So finden Sie die richtigen Worte für die Verlobung

Ob wortkarg oder Wasserfall, nüchtern, blumig oder verspielt: Wie die Worte für den Heiratsantrag letztlich über die Lippen kommen spielt weniger eine Rolle als der Inhalt, der transportiert werden soll. Entsprechend ist es überhaupt nicht nötig, dass der eher ruhige Typ für die Verlobung plötzlich mit Liebesbekundungen in Romanlänge glänzt oder bei jedem zweiten Wort über kitschig-romantische Formulierungen stolpert, die er ansonsten niemals in den Mund nehmen würde.

Wie so oft, wenn es um Liebe und Verlobung geht, ist es die Authentizität, mit der Sie in jeder Hinsicht punkten. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie mit einem lieblosen „Wollen wir heiraten?“ Ihren Heiratsantrag gestalten sollten, sondern vielmehr, dass Sie die richtigen Worte für die Verlobung wählen, in dem Sinne, dass Sie zu Ihnen, zu Ihrer Partnerschaft und zur Situation passen. Genau dafür haben wir Ihnen hier ein paar wertvolle Tipps zusammengestellt.

Tipp 1


Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken für die Verlobung und arbeiten Sie einen echten Plan aus. Das gibt jede Menge Selbstsicherheit.

Machen Sie sich Gedanken im Voraus: Selbstvertrauen ist gut, Selbstsicherheit besser

Erinnern Sie sich noch an Hannibal vom A-Team, wie er mit dicker, qualmender Zigarre im Mund immer wieder betonte, wie sehr er es liebt, wenn ein Plan funktioniert? Genau solch einen funktionierenden Plan sollten Sie für den Heiratsantrag im Gepäck haben; eine Strategie, mit der Sie selbstsicher mit den richtigen Worten die Verlobung einläuten können. So spontan und schlagfertig Sie sein mögen, verlassen Sie sich bei der Ansprache für einen Heiratsantrag besser nicht auf Ihr Improvisationstalent. Denn die Verlobung ist eine maximal emotionale Angelegenheit, bei der selbst das kühlste Köpfchen schnell überhitzt. Machen Sie sich also unbedingt vor dem großen Moment die nötigen Gedanken für einen perfekten Heiratsantrag. Schreiben Sie sich die gewählten Worte am besten auf und feilen Sie ruhig an der Formulierung. Das verleiht Sicherheit für die Verlobung und ist eine große Hilfe, falls Sie den Text auswendig lernen möchten.


Tipp 2


Bleiben Sie sich bei der Wortwahl treu und versuchen Sie nicht plötzlich witzig oder romantisch zu sein, wenn Sie das eigentlich gar nicht sind.

Bleiben Sie immer Sie selbst: Nur authentische Worte können wirklich überzeugen

Wenn eine Partnerschaft so weit gereift ist, dass ein Heiratsantrag im Raum steht, dann dürften sich beide Parteien bereits sehr gut kennen. Je nach Zeitpunkt hat man sich gegenseitig vielleicht noch nicht bis ins kleinste Detail ergründet, aber genug Vertrautheit aufgebaut, um über das wahre Wesen des jeweils anderen Bescheid zu wissen. Wählen Sie Worte für Ihre Verlobung daher authentisch und versuchen Sie sich nicht zu verbiegen, um Ihren künftigen Ehepartner zu beeindrucken. Sicherlich ist eine Überraschung wünschenswert, aber wenn der ansonsten Romantik-Totalverweigerer plötzlich in blumigen Floskeln vor sich hin säuselt, dann wirkt das unehrlich und stößt eher ab, als anzuziehen.


Tipp 3


Ein ehrliches Kompliment für die Verlobung ist 1000-mal mehr wert als zehn halbherzige Lobhudeleien.

Nutzen Sie ehrliche Komplimente: Worte sollten immer von Herzen kommen

Jeder hat seine individuellen Vorzüge, ist auf seine eigene Art liebenswert und kennt seine Schwachstellen in der Regel ganz genau. Behalten Sie dies bei der Wortwahl für den Heiratsantrag immer im Hinterkopf. Fährt Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin schnell aus der Haut, dann können Sie ihm oder ihr bei der Verlobung keine Komplimente für die ruhige und entspannte Art geben. Das scheint selbstverständlich zu sein, doch ist es im Eifer des Gefechts schon öfter vorgekommen, dass die Wahrheit für eine möglichst perfekte Ansprache nicht mehr ganz so ernst genommen wurde. Doch jedes geschönte Kompliment kann selbst den schönsten Heiratsantrag entwerten.


Tipp 4 


Textbausteine oder Filmzitate sollten für jeden Heiratsantrag tabu sein. Gestalten Sie Ihre Verlobungsrede so persönlich und einzigartig wie möglich.

Halten Sie die Ansprache persönlich: Jeder Antrag ist einzigartig

Ja, ein William Shakespeare schrieb Worte, die jede Angetraute nur so dahinschmelzen lassen, und Hollywood-Filme liefern romantische Sprüche wie am Fließband. Genau das wird und darf Ihre Verlobung aber nicht sein: ein abgekupfertes Massenprodukt. Wer sich schwer tut, seine Liebe in Worte zu fassen, kann sich selbstverständlich von den größten ihrer Zunft inspirieren lassen, aber bleiben Sie für den Antrag persönlich. Nutzen Sie keine abgedroschenen Sprüche, sondern lassen lieber persönliche Kosenamen und gemeinsame schöne Erfahrungen mit in Ihre Rede einfließen.


Tipp 5


Sagen Sie viel mit wenig Worten und vermeiden Sie lange Vorträge.

Machen Sie nicht zu viele Worte: Fassen Sie den Heiratsantrag kurz

Die Verlobung ist ein kurzer, hochemotionaler Moment. Eine durchdachte Ansprache gehört dazu, aber machen Sie keinen langen Vortrag daraus. Der eine oder andere verzweifelt vielleicht an der Menge an Dingen, die er für den Antrag gerne einbringen möchte, doch vertrauen Sie auf die Kraft echter Gefühle: Diese benötigen nicht viele Worte, sondern die richtigen. Kommen Sie nach einer Einleitung und zwei, drei starken, ehrlichen Komplimenten auf den Punkt und reden Sie auf keinen Fall zu lange um den sprichwörtlich heißen Brei. Denn damit überspannen Sie schnell den Bogen und bremsen die natürliche Dramaturgie der Verlobung unnötig aus.


Tipp 6


Gute Planung gibt Sicherheit, bedeutet aber keine totale Kontrolle. Lassen Sie Ihren Gefühlen beim Antrag ruhig freien Lauf.

Lassen Sie Ihre Gefühle zu: Emotionen sind nicht planbar

Sie kennen das bestimmt aus anderen Situationen: Man plant im Voraus bis ins Detail, was man in einer Begebenheit sagen möchte, wie man sich verhält und wie man auf äußere Einflüsse reagiert. Befindet man sich dann in der Situation, die man im Geiste gefühlt tausendmal durchgespielt hat, dann verläuft diese doch völlig anders als geplant. Rechnen Sie bei der Verlobung einen solch unberechenbaren Faktor mit ein. Ja, es kann sein, dass Ihr Partner während des Antrags vor Freude in Tränen ausbricht und Sie aus dem Konzept bringt. Es kann ebenso passieren, dass Sie Ihren Text vergessen, sich verhaspeln oder ins Stottern geraten, aber all das wäre nicht schlimm. Lassen Sie entsprechend die aufkommenden Emotionen zu und kürzen Sie den Antrag ab, wenn es nicht anders geht. Vergessen Sie nur nicht die alles entscheidende Frag: „Willst du mich heiraten?“.


Aber was sagt man nun genau beim Antrag? Ein paar praktische Tipps zum Abschluss

Persönlich soll die Verlobungsrede sein, individuell und einzigartig. Inhaltlich sind Sie also auf sich alleine gestellt. Aber formell gibt es eine Struktur, die sich bewährt hat, sowie einige Fragen, mit denen Sie Ihren Heiratsantrag schnell mit starken Inhalten füllen können. Hier ein paar Anregungen:

Wo und wie haben Sie sich kennengelernt?

Beispiel: Weißt du noch, wie wir uns auf der Silvesterfeier meines Cousins zum ersten Mal über den Weg gelaufen sind?

Wie stellen Sie sich die gemeinsame Zukunft vor?

Beispiel: Mit dir möchte ich alt werden, nur mit dir kann ich mir eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Willst du mich heiraten?

Wann und wie haben Sie sich in Ihren Partner verliebt?

Beispiel: Als ich dir beim Anstoßen um Mitternacht dann tief in die Augen schaute, hätte ich dich am liebsten geküsst, habe mich aber nicht getraut. Als du es dann gewagt hast, wurde mir ganz flau im Magen und ich wünschte mir, der Moment hätte niemals geendet.

Was schätzen Sie besonders an Ihrem Partner?

Beispiel: Aus diesem Moment an Silvester sind nun zwei Jahre geworden und ich habe immer noch dasselbe Gefühl, dass ich dich niemals wieder loslassen möchte. Ich liebe deine Aufrichtigkeit, dein Verständnis und die Art, wie du mich anschaust, wie du lächelst. Mit dir möchte ich keine Sekunde mehr missen.

Wie fühlten Sie sich beim ersten Kontakt?

Beispiel: Wir haben immer wieder Augenkontakt gesucht und uns später intensiv unterhalten, viele Gemeinsamkeiten entdeckt.

Die Fragen sind nur eine erste Orientierungshilfe.
Hören Sie einfach auf Ihr Herz und übersetzen es in Ihre Worte – dann wird es auch kein Richtig oder Falsch mehr geben.

Mit Worten alleine ist die Verlobung noch nicht besiegelt, denn passende Verlobungsringe fehlen noch.
Diese bieten wir Ihnen in unzähligen Ausführungen – kontaktieren Sie uns sehr gerne für eine persönliche Beratung.


Bildnachweis: iStock / dusanpetkovic

Autoren: Katja & Sebastian Brunner
Autoren: Katja & Sebastian Brunner

Die Leidenschaft für Ringe, eine hochwertige Fertigung sowie einzigartige Designs treiben uns an. Seit mehr als 14 Jahren beraten wir Verliebte und Verlobte, online und in unserem Ladengeschäft in Heilbronn.

Erfahren Sie mehr über Ringladen.de
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Jetzt mit Ihren Freunden teilen!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 % Frühlingssale

10 % Frühlingssale*

Sparen Sie jetzt -10% mit unserem Frühlingssale!

Gutscheincode: FRÜHLING

*jetzt einlösen