Jetzt 10 % Frühlingssale einlösen. Code: FRÜHLING
Fertigung in Deutschland & Österreich
14+ Jahre Erfahrung
Mehr als 5.000 Ringe
★★★★★
4,93 von 5: Exzellent!
20.000+ Kunden
vertrauen Ringladen
Große Auswahl: 5.000+ RingeBei uns finden Sie Ihren Traumring in allen Stilrichtungen und Preisklassen. Beste Qualität zu fairen PreisenNachhaltige und verantwortungsvolle Herstellung mit 20 Jahren Garantie. Fertigung in Deutschland & ÖsterreichWir verwenden erstklassige Materialien & konfliktfreie Brillanten. Mehr als 20.000 KundenWir sagen Danke für mehr als 14 Jahre voller wundervoller Momente!

Wie Sie einen Trauredner finden, der Ihre Vision zum Leben erweckt

Hochzeitspaar mit Trauredner

Ihre freie Zeremonie ist eine wundervolle Möglichkeit, sich in einer entspannten Atmosphäre, umringt von Ihren Liebsten, das Eheversprechen zu geben. Einen Trauredner zu finden, bei dem die Chemie stimmt und der Ihre innersten Wünsche versteht, ist jedoch gar nicht so einfach. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Trauredner finden möchten, und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Anlaufstellen, um Trauredner zu finden

Schon eine einfache Google-Recherche zeigt schnell: Es gibt Unmengen an Traurednern in Deutschland und dem angrenzendem Ausland. In dieser Vielfalt den richtigen Hochzeitsredner zu entdecken, stellt eine große Herausforderung dar. Eine gute Anlaufstelle sind Verzeichnisse für Trauredner, wie sie beispielsweise auf https://www.freieredner.com oder https://www.traucheck.de verfügbar sind. Sie können nach der Region, der Sprache und der Art der Zeremonie filtern und so geeignete Trauredner finden.

Tipp

Hören Sie sich im Freundes- und Bekanntenkreis um. Die beste Option sind noch immer persönliche Empfehlungen.

#1 Ausbildung und Erfahrung des Trauredners

Trauredner und Hochzeitsredner sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Jeder, der sich für diese Aufgabe berufen fühlt, darf die Dienstleistung anbieten. Entsprechend bestehen große Unterschiede bei der Ausbildung und Erfahrung. Es gibt viele Trauredner, die vielleicht ein natürliches Talent haben, Emotionen in Worte zu fassen, jedoch keine fundierte Ausbildung oder lediglich einen Crash-Kurs absolviert haben. Selbst ein IHK-Zertifikat kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich häufig nur um mehrtägige Seminare handelt.

Eine tiefgreifende Ausbildung genießen hingegen Theologen mit Studium (Achtung: Auch der Begriff „Theologe“ ist nicht geschützt). Sie studieren mindestens acht Jahre in Themenfeldern wie Dramaturgie, Philosophie, Psychologie, Rhetorik und Symbolsprache und erhalten zudem eine umfangreiche Einführung in die Organisation und Koordination von Veranstaltungen. Oft sind Trauredner ebenfalls als Standesbeamte tätig – und durften in diesem Rahmen schon viele Eheschließungen durchführen.


Tipp: Lassen Sie sich Referenzen zeigen. Vielleicht kann der Trauredner Videos von Hochzeitsreden aus der Vergangenheit vorweisen oder Ihnen die Kontaktdaten eines früheren Brautpaars geben, mit dem Sie sich austauschen können. So erfahren Sie mehr über die Ausdruckskraft und die Arbeitsweise des Trauredners.

 

#2 Einstellung des Trauredners zu Ihrer Hochzeit

Die Sichtweise des Dienstleisters auf Ihre Hochzeit beeinflusst im Regelfall auch dessen Arbeitsweise. Konzentriert er sich voll und ganz auf Ihr gemeinsames „Happy End“, erzählt er Ihre Geschichte im Regelfall eher im Rückblick. Vom Kennenlernen über Ihre wichtigsten Stationen, gewürzt mit ein paar Anekdoten anderer Personen, dreht sich die Rede überwiegend um Ihren bisherigen Weg als Paar.

Im Gegensatz dazu steht die Perspektive, sich auf die gemeinsame Zukunft zu konzentrieren. Der Trauredner lässt Sie selbst viel erzählen, achtet auf die feinen Noten zwischen den Zeilen und lernt Sie als Paar sehr gut kennen. Anhand Ihrer Hoffnungen und Wünsche sowie Ihrer eigenen Ideen entwickelt er eine hochindividuelle Trauzeremonie für Sie, mit der Sie jede Minute Ihres zukünftigen gemeinsamen Lebens feiern.

#3 Trauredner-Kosten und Ihr Budget

Die Kosten für einen Trauredner unterscheiden sich stark, je nach den angebotenen Leistungen, der Herangehensweise, Ausbildung und Erfahrung des Dienstleisters. In einem Budgetrahmen von 700 bis 1.200 Euro liegen meist Trauredner, die keine oder nur eine Ausbildung von geringem Umfang genossen haben oder noch kaum Erfahrungen sammeln konnten. Möchten Sie eine sehr individuelle Trauzeremonie von einem professionellen Trauredner mit einer fundierten Ausbildung, sollten Sie sich eher auf Preise von 1.500 bis 2.000 Euro einrichten.

#4 Verfügbarkeit des Trauredners checken

Eine der ersten Fragen, die Sie dem Trauredner stellen sollten, ist die nach seiner Verfügbarkeit. Natürlich sollte er am Tag Ihrer Hochzeit Zeit haben, um Ihre Traurede zu halten und die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen. Und auch im Vorfeld der Hochzeit sollten ausreichend Kapazitäten vorhanden sein, um Sie als Brautpaar genau kennenzulernen und Ihre individuelle Trauzeremonie zu erarbeiten.

#5 Konzept

Es lassen sich zwei Herangehensweisen an die Erstellung von Traureden unterscheiden:

 Anpassung eines bestehenden Konzepts
Viele Trauredner haben ein grundsätzliches Konzept, das sie für jede Traurede verwenden. Dieses individualisieren sie anhand Ihrer persönlichen Geschichte und flechten Anekdoten ein. Meist werden die Informationen hierfür per Fragebogen ermittelt. Im Ergebnis entsteht zwar meist eine schöne Traurede, die jedoch eher an der Oberfläche kratzt und sich nicht besonders tief auf Sie als Brautpaar einlässt.

 Erstellung eines individuellen Konzepts
Andere Trauredner gestalten eine höchst individuelle Trauzeremonie, die sich an Ihnen als Paar, Ihren Wünschen und gemeinsamen Erfahrungen orientiert. Bei dieser Variante können Sie sich selbst einbringen und Ihre Ideen umsetzen lassen. Sie werden sich in der Rede persönlich wiederfinden, denn ein guter Trauredner arbeitet diese zu einem Spiegelbild Ihrer Liebe und Ihres gemeinsamen Lebens aus.

#6 Entfernung des Trauredners

Lassen Sie sich bei der Auswahl Ihres Trauredners nicht von einer etwas größeren Entfernung abschrecken. Das erschwert zwar die Vorbereitungen etwas und die Kosten sind geringfügig höher. Am Ende des Tages lohnt es sich aber, wenn Sie sich sympathisch sind und der Trauredner Ihre Wünsche genau umsetzt.

Tipp: Sie können die ersten Kennenlerngespräche problemlos per Video-Call durchführen. Oder Sie verbinden das Kennenlernen mit einem Kurztrip an den jeweiligen Ort und nehmen sich dabei gleich noch ein wenig Zeit für sich.

 

Trauredner finden: Der erste Eindruck zählt

Erster Kontaktpunkt zu einem Trauredner ist meist dessen Website, auf der Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen. Lassen Sie sich hier nicht von geschmackvollen, romantischen Fotos blenden – sie spielen lediglich eine dekorative Nebenrolle. Wichtig ist der geschriebene Teil. Dieser sollte von Herzen kommen und persönlich sein. Wirkt der Webauftritt aufgesetzt, könnte sich dies später in der Traurede widerspiegeln.

Außerdem gibt die Website oft bereits erste Anhaltspunkte zur Arbeitsweise des Trauredners, zu seiner Ausbildung und Erfahrung sowie zu einem möglichen Ablauf Ihrer Trauung. Haben Sie immer noch ein gutes Gefühl? Dann nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Kennenlerngespräch. Erst danach sollten Sie entscheiden, ob Sie die richtige Persönlichkeit für Ihren großen Tag gefunden haben oder ob Sie noch weitersuchen.

Bildnachweis: iStock / Kobus Louw

Autoren: Katja & Sebastian Brunner
Autoren: Katja & Sebastian Brunner

Die Leidenschaft für Ringe, eine hochwertige Fertigung sowie einzigartige Designs treiben uns an. Seit mehr als 14 Jahren beraten wir Verliebte und Verlobte, online und in unserem Ladengeschäft in Heilbronn.

Erfahren Sie mehr über Ringladen.de
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Jetzt mit Ihren Freunden teilen!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 % Frühlingssale

10 % Frühlingssale*

Sparen Sie jetzt -10% mit unserem Frühlingssale!

Gutscheincode: FRÜHLING

*jetzt einlösen